Archiv der Kategorie: Aktuelles

Unsere Projektwoche „Soziales Engagement“

Ein Bericht aus der Klasse 4 b

Unser Projekt hieß: „Armes Hamburg – reiches Hamburg“. Die Idee zu dem Projekt kam daher, dass jetzt so viele Flüchtlinge nach Deutschland – auch nach Hamburg – kommen. Dieses Projekt haben wir uns eine Woche angekuckt und darüber gesprochen, was reich und arm bedeutet. Wir haben Kunstwerke aller Art hergestellt und zwei Bücher über das Thema gelesen: „Alles total geheim“ und „Ein mittelschönes Leben“. In den Büchern ging es um Familien, die nicht so viel Geld haben.

Wir haben über arm und reich geredet und dass arme Menschen manchmal sogar glücklicher sind als reiche Menschen.

Die Bilder, Vasen und anderen Gegenstände, die während der Projektwoche hergestellt wurden, haben wir dann auf einer Kunstausstellung auf unserem Schulhof verkauft. Wir konnten 1500 Euro einnehmen!

Das Geld spenden wir an drei gemeinnützige Vereine:

An Jugenderlebniswelten e.V. 650 Euro, an Arche Jenfeld e.V. 650 Euro und an Hinz & Kunzt 200 Euro.

Marcel Evers, einer unserer Hortbetreuer, hat den Verein „Jugenderlebniswelten“ gegründet und uns über das Thema informiert. Der Verein unterstützt Familien, die nicht so viel Geld haben, ermöglicht den Kindern z.B. mal Urlaub oder Ausflüge zu machen, macht Filmprojekte und noch vieles mehr.

Klassensprecher der Stufe 4 übergeben mit Frau Barth Spende an Marcel Evers, Geschäftsführer von Jugenderlebniswelten e.V.
Klassensprecher der Stufe 4 übergeben mit Frau Barth Spende an Marcel Evers, Geschäftsführer von Jugenderlebniswelten e.V.

Mir persönlich hat die Projektwoche viel Spaß gemacht, denn es war ein interessantes Thema und spannend, wie es Menschen in Hamburg geht. Ich habe viel über arm und reich gelernt.

Christoph 

 

Infos:

http://www.jugenderlebniswelten.de/

http://www.freundeskreis-arche-hh.de/

http://www.hinzundkunzt.de/

 

 

 

Sportfest am 20. und 21. Juni, 8 – 13 Uhr

Hamburg, den 29.05.2017

Liebe Eltern !

Es geht wieder los! Unser Sportfest der Schule an der Isebek steht wieder unmittelbar bevor. Die Termine sind am

Dienstag, dem 20. 06. (Jg. 0-2) und Mittwoch, dem 21. 06. (Jg. 3-4),

jeweils von 8:00 – 13:00 Uhr.

In diesem Jahr findet das Sportfest erstmalig auf dem neuen Kunstrasenplatz an der Gustav-Falke-Straße statt. Es besteht aus vielen unterschiedlichen Wettkampfstationen, die die Klassen durchlaufen.

In diesem Jahr kommt wieder ein Spendenlauf hinzu, an dem die Kinder für einen guten Zweck teilnehmen können. Dazu kommen Ihre Kinder in der nächsten Woche mit einem gesonderten Elternbrief auf Sie zu.

Für das Gelingen dieser Veranstaltung sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen. Wir bitten Sie deshalb darum, uns auf dem Sportfest tatkräftig zu unterstützen. Wenn Sie dazu bereit sind, füllen Sie bitte den unteren Abschnitt entsprechend aus und geben Sie diesen Ihrem Kind mit in die Schule. Achten Sie bitte darauf, sich für den Tag einzutragen, an dem Sie bei Ihrem Kind dabei sein können, wenn Sie dies wünschen.

Die Kinder werden jeweils den ganzen Schultag auf dem Sportplatzgelände verbringen und es wird keinen Unterricht in der Klasse geben. Daher brauchen die Kinder keinen Schulranzen mitzubringen. Allerdings brauchen sie Sportkleidung und evtl. Regenzeug, vor allem aber ausreichend zu Essen und Getränke.

Wir bedanken uns schon jetzt ganz herzlich für Ihre Unterstützung. Sie sind natürlich auch als ZuschauerInnen herzlich eingeladen.

Bitte beachten Sie, dass das Sportfest wetterbedingt auch kurzfristig abgesagt werden könnte und wir dann versuchen werden, einen Nachholtermin zu organisieren.

Mit freundlichen Grüßen

das Kollegium der Schule an der Isebek.

********************************************************************

 

 

Unsere neuen Ziegen sind da!

Liebe Kinder, liebe Eltern!

Endlich war es so weit! Am 1.6. konnten die Ziege Mia und ihre beiden kleinen Zicklein in unser Ziegengehege einziehen.

Der große Ansturm der Kinder, die natürlich alle neugierig auf die neuen Ziegen waren, verschüchterte die drei Ziegen verständlicher Weise zunächst. Alle drei brauchen nun etwas Zeit, um sich bei uns einzuleben. So sieht man die drei Ziegen  in den Pausen noch nicht oft im Freigehege, denn sie ziehen sich dann gern in den Stall zurück. Wenn es ruhiger auf dem Schulhof wird, sind die Ziegen aber schon recht zutraulich.

Nachdem die Ziege Track gestorben war, fühlte sich unsere Ziege Nelly sehr allein, konnte sich jedoch mit keiner neuen Ziege anfreunden. Nelly bekommt nun ihr Gnadenbrot auf dem Kinderbauernhof von Herrn Horn, bei dem unsere Ziegen auch regelmäßig die Ferien verbringen

Wichtig: Auch für die neuen Ziegen gilt natürlich die Regel, dass nur der Ziegendienst füttern darf! Bitte achtet alle mit darauf, dass diese Regel eingehalten wird!

Der Schulverein unserer Schule ermöglicht seit vielen Jahren die Ziegenhaltung an unserer Schule. Sämtliche Kosten für Ziegen, Heu, Futter, Tierarzt und Ferienbetreuung werden nur durch Schulvereinsbeiträge und Spenden unserer Eltern finanziert.

Ein herzliches „Danke“ an alle Eltern!  <3

FLOHMARKT verschoben auf 29.6., 15 – 17.30 Uhr

Logo Elternrat

Liebe Eltern, 

Angesichts des anhaltend schlechten Wetters und da der Wetterbericht auch für morgen schlechtes Wetter (Regen und Regenschauer über den ganzen Tag) vorhergesagt hat, haben wir uns entschlossen, den geplanten Flohmarkt auf unserem Schulhof um 14 Tage auf den 29.Juni (15-17:30Uhr) zu verschieben.  

Wir hoffen für den 29.Juni auf sonniges Wetter und möchten Sie bitten, die Kuchenspenden und zugesagte Unterstützung beim Aufbau, am Kuchenstand und beim Abbau auch für unseren neuen Termin in zwei Wochen zu gewähren. Alle Stand-Anmeldungen von Eltern bleiben natürlich gültig. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 Mit freundlichen Grüßen,

 Ihr Elternrat der Schule an der Isebek

…………………………………………………………………………………………….

Liebe Eltern,

Auch in diesem Jahr veranstaltet der Elternrat unserer Schule einen Flohmarkt für alle Kinder und Eltern der Schule.

Falls Sie an einem Stand interessiert sind, melden Sie sich bitte bei Frau Koch-Nehmzow telefonisch oder per Mail an.

Ein Tisch muss mitgebracht werden. Als Standmiete bitten wir um eine Kuchenspende und um 2 Euro. Kinder dürfen ohne Anmeldung auf einer Decke verkaufen. Die Einnahmen aus der Standmiete und dem Kuchenverkauf fließen wie immer dem Schulverein zu. Wir bitten um einen Standaufbau bis max. 14:45Uhr.

Es wird wieder einen Kaffee- und Kuchenstand sowie Getränke für die Kinder geben. Wir bitten Sie deshalb, uns hierbei tatkräftig zu unterstützen. Ihre Klassen-Elternvertreter werden hierzu auf Sie zukommen und um Hilfe beim Aufbau, Verkauf und Abbau sowie um Kuchenspenden nachfragen.

Bei schlechtem Wetter wird am 15.Juni um 12Uhr bekannt gegeben, ob der Flohmarkt ausfällt. Der Flohmarkt wird in diesem Falle auf einen späteren Termin verlegt.

Wir wünschen viel Spaß und hoffen auf gutes Wetter!

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Elternrat der Schule An der Isebek

 

Ziegencup 2016 am 3. und 4. Mai

Hamburg, den 08.04.2016 

Liebe Eltern und Kinder der Schule an der Isebek!

Der Termin für den diesjährigen Ziegencup steht fest, er findet statt am:

Dienstag, dem 03.Mai  (Jg. 3-4) und

Mittwoch, dem 04. Mai  (Jg. 0-2)

 Der Ziegencup wird auf den Kunstrasenplätzen des ETV an der Bundesstraße ausgetragen.

Ab diesem Jahr wird in jedem Jahrgang (die VSK macht im Jahrgang 1 mit) ein Turnier in einer eigenen Sportart stattfinden, so dass jede Klasse in 4 Jahren 4 Wettkämpfe in 4 unterschiedlichen Sportarten ausgetragen hat.

Die Turniere für den Jahrgang 0/1 (Bienenkönig) und 2 (Amerika) werden als Klassenturnier ausgetragen, die für den Jahrgang 3 (Faßball) und 4 (Floorball) als Mannschaftsturnier mit getrennten Mädchen- und Jungenmannschaften.

In jedem Fall ist es wie bisher unser Grundsatz, dass alle Kinder einer Klasse an jedem Spiel teilnehmen.

Die Kinder werden jeweils den ganzen Schultag auf dem Sportplatzgelände verbringen und es wird keinen Unterricht in der Klasse geben. Daher brauchen die Kinder keinen Schulranzen mitzubringen. Allerdings brauchen sie Sportkleidung und evtl. Regenzeug, vor allem aber ausreichend zu Essen und Getränke.

Erinnern Sie Ihre Kinder bitte daran, dass während des Turniers keine Schuhe mit Stollen- oder Noppensohlen benutzt werden dürfen.

Schienbeinschützer und Handschuhe sind in Jahrgang 3 und 4 erlaubt. Es ist in Ordnung, wenn die Hallenturnschuhe genutzt werden.

Sollte es unter Ihnen jemanden geben, der uns als SchiedrichterIn unterstützen möchte, würden wir uns darüber sehr freuen. Bitte geben Sie Ihrer KlassenlehrerIn Bescheid.  Sie sind natürlich auch als ZuschauerIn herzlich eingeladen.

Mit freundlichen Grüßen

das Kollegium der Schule an der Isebek.

 

Newsletter der AG GBS Schule an der Isebek November 2015

 

 

1.    Bericht aus der AG GBS

Die AG GBS hat sich wie gewohnt in dem letzten Monat getroffen und prozessorientiert die gemeinsamen Themen bearbeitet. Am 15. Dezember 2015, um 19.00 Uhr findet die kommende AG GBS Sitzung statt. Themen sind:

1.    Bericht der Konferenz

2.    Aktuelles

3.    Themen aus der Themensammlung

 

Am 18.11.2015 fand die Lernzeit Gesamtkonferenz statt. In der pädagogischen Ganztagskonferenz  wurde zu folgenden Themen gearbeitet:

·         Stand Umsetzung Lernzeiten,

·         Stand Umsetzung Regeln,

·         Stand Zusammenarbeit Vor- und Nachmittag

·         Aussicht auf nächste Konferenz und neue Themen

 

Thema Raum: Die Ausstattung des Ateliers wird auf eine multifunktionale Nutzung bearbeitet.

 

 

 

 

 

2.    Konzept Lernzeit

Zur Erinnerung:

Die Lernzeit findet in allen Klassen regelmäßig je nach Essenszeit der Gruppen zwischen 13 und 14h30 statt.

Die ersten Klassen arbeiten nur dienstags und donnerstags für 20 Minuten.

Die zweiten Klassen montags bis donnerstags je 20 Minuten. In beiden Stufen beträgt die Ruhezeit insgesamt 30 Minuten.

Die dritten und vierten Klassen montags bis donnerstags für 30 Minuten.

 

Bearbeitet werden Aufgaben aus dem Deutsch- oder Mathematikunterricht, gelegentlich auch aus dem  Sachunterricht.

 

Es gibt eigentlich keine Aufgaben für zu Hause mehr, Ausnahme Mitbringaufgaben oder eventuell Recherchen!

Kinder die die Lernzeit nicht besuchen, arbeiten entsprechend zu Hause.

 

 

 

 

3.    Auswertung unserer Lernzeitfragebögen

 

Rückmeldungen:

Eltern von 362 Familien haben 203 Eltern eine Rückmeldung abgegeben

Von 362 Kindern haben 268 Kinder einen Fragebogen abgegeben

Die Rückmeldungen sind also repräsentativ.

 

Es gab aber offensichtlich bei der einen oder anderen Frage Verständnisschwierigkeiten.

 

Wir nehmen für unsere  Gesamtkonferenz zur Lernzeit folgende Ergebnisse mit:

·         Die Lernzeitaufgaben werden in der Mehrzahl positiv angenommen.

·         Wenn die Lernzeit im Ganztag von den Kindern ungenutzt bleibt, werden die Aufgaben zu Hausse nachgeholt.

·         Die Lernzeitlänge (20 bzw. 30 Minuten) wird als angemessen bewertet.

·         In der Mehrzahl fühlen sich die Kinder in der Lernzeitgut betreut.

·         Vor allem die Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung auch der Kinder untereinander wurde positiv bemerkt.

·         Die Kinder begrüßen die Tatsache, dass sie zu Hause keine Aufgaben bewältigen müssen.

 

Wir danken der Vielzahl von Anmerkungen  und haben diese wahrgenommen

Die Anmerkungen werden wir in unsere  Gesamtkonferenz mitnehmen und besprechen.

 

In der AG GBS haben wir über einige Rückmeldungen, Anmerkungen und über die Auswertungen mit den teilnehmenden Eltern gesprochen:

·         Die Aufgabe der Erzieherin den Lernzeiten ist 30 Minuten für Ruhe zu sorgen.

·         Der Fokus in den Lernzeiten liegt nicht auf einem zu erledigendem Pensum an Aufgaben, sondern auf der konzentrierten Arbeit für 30 Minuten.

·         Weder von den Erziehern noch von den Eltern sollten die Aufgaben korrigiert werden. Fehler zeigen den Lehrern an, was noch vertieft werden muss.

 

Das Thema „Lernzeiten“ steht für Eltern oft auch in einem Zusammenhang mit dem Einblick in den Lernstand des Kindes. Daher ist in diesem Zusammenhang generell über die Frage des „Feedbacks“ an Eltern zu sprechen. Turnus: Wie oft möchten Eltern einen Einblick in den Lernstand des Kindes? Hier sind die Ansprüche sehr unterschiedlich und nicht nur von Personen, sondern teilweise auch Klassenstufen zurzeit abhängig. Welche Möglichkeiten gibt es jenseits des einmaligen LEGs? (Gespräche, E-Mails, Telefonate, schriftliche Anmerkungen? Wunsch: Einheitlicher Standard).

 

 

In einigen Fällen wurde die Lernzeitatmosphäre bemängelt.  Auf den Flurelternabenden hat das Hortteam schon einmal darum gebeten, mit einer Anmeldung im Flurteam, an einer Lernzeit teil zu nehmen, um sich selber von der Atmosphäre ein Bild zu machen. Wir sind der Meinung, dass dieser Punkt inzwischen stark verbessert wurde. Nach wie vor besteht, nach Rücksprache, jederzeit die Möglichkeit für Eltern in der Lernzeit zu hospitieren und sich so ein eigenes Bild zu schaffen.

 

 

 

 

 

 

 

4.    Aktuell: Zum Umgang mit fremden Personen

 

Wir alle im Ganztag haben klare Kommunikationsverfahren „Vorfällen“ seriös und ernsthaft zu begegnen. In Einzelfällen wurden Sorgen darüber geäußert, dass Verhaltensstrategien fehlen, oder dass die Kommunikation mit den Kindern über den Umgang mit Fremden im Ganztag ausbleibt. Wir möchten darüber informieren und versichern, dass sich der Ganztag in allen Verfahrensweisen austauscht, die Polizei immer informiert wird, nach Abwägung Eltern informiert werden und selbstredend unsere Kollegen mit den Kindern Regeln und Verhaltensstrategien besprechen. Im letzten Jahr wurde aus den umliegenden Vorfällen an unserem Standort Konsequenzen gezogen. Der Haupteingang, der dazu gehörige gegenüberliegende Hintereingang sind ab 15.00 Uhr verschlossen. Das Schulgebäude ist nur noch über den Hintereingang, über den großen Schulhof erreichbar.

In diesem Zusammenhang möchten wir, ER/EA sie darum bitten, dass Sie sich immer bei den Aufsichtspflichtigen anmelden, wenn sie auf den Schulhof kommen, Sie bitte nicht mehr über den Zaun mit ihren Kindern kommunizieren oder etwas rüberreichen.

Aufgrund der aktuellen Diskussion rund um das Thema „Sicherheit der Kinder“ haben Schule und Hort die Kinder noch einmal zu diesem Thema informiert und für ein aufmerksames, aber nicht ängstliches Verhalten sensibilisiert.

 

 

 

 

5.    Auf Seiten der Eltern besteht der Wunsch, in allen Stufen ein Sicherheitstraining am Nachmittag stattfinden zu lassen. (Ist bereits in einer Stufe durchgeführt worden.) Das begleitende „Smart“ Team hat sich am 19.11. um 19 Uhr dem Elternausschuss vorgestellt.

 Download:  5. Newsletter-1 

Abschied von Ziege Track

Liebe Freunde der Schule An der Isebek,

leider muss ich Ihnen mitteilen, dass unsere Ziege Track am Sonntag gestorben ist.

Wir haben gestern sofort den Tierarzt benachrichtigt. Er  hat festgestellt, dass die Ziege an Altersschwäche gestorben ist und hat sie mitgenommen. Track wohnte seit 2004 auf unserem Schulhof. Wir werden Sie vermissen.

Ihre Tochter, unsere andere Ziege Nelly, wird vorübergehend auf dem Kinderbauernhof untergebracht, damit sie bei uns nicht alleine sein muss. Wir hoffen, dass wir nach den Herbstferien Gesellschaft für Nelly gefunden haben.

Die Kinder werden über ihre Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer informiert.

Mit traurigen Grüßen

Track
Track

Christiane Goeing

 

 

   

Schulfest am Donnerstag, den 24.9.15

Liebe Kinder,  liebe Eltern,

vielen Dank für das wirklich gelungene Schulfest!

Dank der tollen Hilfe unserer Eltern, den vielen selbstgebackenen Kuchen und dem dann doch noch schönen Wetter hatten wir alle einen wunderbaren Nachmittag!

Nun kann der Herbst kommen 😉

Ziege