Zu Fuß zur Schule – 1. Platz!!

Das war super, liebe Eltern und liebe Kinder!  Die Schule An der Isebek hat den 1. Platz errungen!

Den tollen Gewinn, eine Kister voller Spielsachen für den Schulhof, durften Herr Vogt vom Elternrat, und die stolzen SchülerInnen der Stufe 3, Ben, Emma, Benedict und Luna abholen!

Wir freuen uns!  🙂

…………………………………………………………………………………………………………………

Liebe Kinder, liebe Eltern!

Am Montag, den 28. September, beginnen die „Zu–Fuß-zur-Schule-Tage“. Sie gehen bis zum  16. Oktober.

Am Freitag, den 02. Oktober, findet dann der internationale Aktionstag „zu Fuß zur Schule“ statt.  Dahinter verbirgt sich eine gemeinsame Initiative von Schulen, Eltern und Kindern mit dem Ziel, die Verkehrssicherheit auf dem Schulweg zu verbessern.

Für den gesamten Aktions-Zeitraumes bekommen die Kinder einen Schulweg-Pass. Wer seinen Schulweg zu Fuß, mit dem Roller oder dem Fahrrad zurücklegt, bekommt täglich einen Stempel.

Deshalb möchten wir Sie bitten, Ihre Kinder so oft und regelmäßig wie möglich zu Fuß, mit dem Roller oder Fahrrad zur Schule zu schicken oder auf dem Schulweg zu begleiten.

Gezählt wird am Freitag, den 25. September und am Mittwoch, den 30. September.

Die Schulen, die am 30. September die wenigsten Kinder haben, die mit dem Auto gebracht werden, erhalten einen Preis.

Die Schule An der Isebek nimmt seit Jahren an den Aktionstagen und auch dem Wettbewerb teil. Schon mehrfach gehörten wir zu den drei Schulen mit den wenigsten „Autofahrern“. Darüber freuen wir uns.

Warum ist das für uns wichtig?

  • Jedes vierte Kind wird heute mit dem Auto zur Schule gebracht.
  • Bei 30% aller schweren Schulwegunfälle saßen die Kinder im Auto.
  • Der Fußweg zur Schule stärkt das Selbstbewusstsein Ihrer Kinder.
  • Durch die aktive Teilnahme am Straßenverkehr lernen die Kinder
  • Gefahrensituation besser einzuschätzen und zu vermeiden.
  • Durch die Bewegung an der frischen Luft wird die Konzentrationsfähigkeit verbessert,  der Bewegungsapparat und die Abwehrkräfte werden gestärkt.

Was können Sie tun?

  • Bitte schicken Sie Ihr Kind so oft wie möglich zu Fuß, mit dem Roller oder Fahrrad zur Schule oder begleiten Sie es.
  • Wenn Sie einen langen Anfahrtsweg haben und mit dem Auto kommen
  • müssen, lassen Sie Ihr Kind bitte nur an den in der beiliegenden Karte markierten Stationen aussteigen.
  • Halten Sie bitte nicht in den Einfahrten unseres Schulhofes oder auf der Straße, um Ihr Kind aussteigen zu lassen. Das ist besonders in der dunklen Jahreszeit gefährlich!Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung und hoffen mit dieser Aktion einige Anregungen für Ihre Schulweggestaltung geben zu können.

Gefahrenstelle Radweg-Querung der Bismarckstr.

In unmittelbarer Nähe unserer Schule überquert der Radweg zwischen der Goebenstr. und der Fahrradbrücke in den Kaifu-Park den Fußweg. Die Radfahrer haben Vorfahrt. Die Kinder müssen dort besonders aufmerksam sein. Glücklicherweise kommt es nur sehr selten zu Unfällen.  Es wurden bereits Warnschilder für die Fahrradfahrer aufgestellt. Im nächsten Schritt soll die Stelle nun durch eine deutliche und haltbare farbliche Markierung gekennzeichnet werden. Dieses soll in den nächsten Wochen geschehen.

Bitte sprechen Sie auf dem gemeinsamen Weg zur Schule mit ihren Kindern über die Gefahrenstelle. Nachdem unser Elternrat die Stelle bereits mehrfach farblich markiert hat, haben wir uns nun noch einmal mit dem Leiter des Bezirksamtes in Verbindung gesetzt und eine Unterstützung erfahren.

.Zur Kampagne:

zu Fuss zur Schule(Bild: BSB) Die Kampagne ist vor dem Hintergrund entstanden, dass Eltern, Lehrerinnen, Lehrer und die Polizei sich nicht damit abfinden wollten, dass immer mehr Eltern ihre Kinder mit dem Auto in die Schule bringen und dadurch nicht nur zu einem starken Verkehrsaufkommen rund um die Schule beitragen, sondern auch die Entwicklung ihrer Kinder einschränken. Mit dem Faltblatt  „Schulweg ohne Auto ist schön!“ sollen Eltern angeregt werden darüber nachzudenken, wie sie ihre Kinder auf dem Weg zur Schule am besten unterstützen können. Das Faltblatt zeigt dazu wichtige Schritte zur Persönlichkeitsentwicklung der Kinder auf.  Aber auch die Kinder werden auf dem Faltblatt auf lustige Art und Weise angesprochen. „Hallo Kinder – Schulweg ohne Auto ist schön! Wir sagen dir warum!“

Kinder genießen es, auf dem Schulweg mit Freunden zu reden und ihre Wege selbstständig zurückzulegen. Sie lernen mit Gefahrensituationen im Straßenverkehr umzugehen. – Und: Zu Fuß gehen, mit dem Roller und Rad fahren sind die energiesparendsten Formen der Fortbewegung und gut für das Klima.

Die Aktion „Zu Fuß zur Schule“ findet in den  Wochen vor den Herbstferien 2015 statt, also von 28.9. – 16.10.2015.

Link zum Schulserver

Flyer zum download: zufuss-flyer-schule-ohne-auto