Unsere Projektwoche „Soziales Engagement“

Ein Bericht aus der Klasse 4 b

Unser Projekt hieß: „Armes Hamburg – reiches Hamburg“. Die Idee zu dem Projekt kam daher, dass jetzt so viele Flüchtlinge nach Deutschland – auch nach Hamburg – kommen. Dieses Projekt haben wir uns eine Woche angekuckt und darüber gesprochen, was reich und arm bedeutet. Wir haben Kunstwerke aller Art hergestellt und zwei Bücher über das Thema gelesen: „Alles total geheim“ und „Ein mittelschönes Leben“. In den Büchern ging es um Familien, die nicht so viel Geld haben.

Wir haben über arm und reich geredet und dass arme Menschen manchmal sogar glücklicher sind als reiche Menschen.

Die Bilder, Vasen und anderen Gegenstände, die während der Projektwoche hergestellt wurden, haben wir dann auf einer Kunstausstellung auf unserem Schulhof verkauft. Wir konnten 1500 Euro einnehmen!

Das Geld spenden wir an drei gemeinnützige Vereine:

An Jugenderlebniswelten e.V. 650 Euro, an Arche Jenfeld e.V. 650 Euro und an Hinz & Kunzt 200 Euro.

Marcel Evers, einer unserer Hortbetreuer, hat den Verein „Jugenderlebniswelten“ gegründet und uns über das Thema informiert. Der Verein unterstützt Familien, die nicht so viel Geld haben, ermöglicht den Kindern z.B. mal Urlaub oder Ausflüge zu machen, macht Filmprojekte und noch vieles mehr.

Klassensprecher der Stufe 4 übergeben mit Frau Barth Spende an Marcel Evers, Geschäftsführer von Jugenderlebniswelten e.V.
Klassensprecher der Stufe 4 übergeben mit Frau Barth Spende an Marcel Evers, Geschäftsführer von Jugenderlebniswelten e.V.

Mir persönlich hat die Projektwoche viel Spaß gemacht, denn es war ein interessantes Thema und spannend, wie es Menschen in Hamburg geht. Ich habe viel über arm und reich gelernt.

Christoph 

 

Infos:

http://www.jugenderlebniswelten.de/

http://www.freundeskreis-arche-hh.de/

http://www.hinzundkunzt.de/