Newsletter der Schulleitung

Newsletter Eltern Lehrer Nr. 2 (vom 14.12.2020)

Hamburg, im Dezember 2020

Liebe Eltern,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Interessierte,

nachdem wir gestern, wie Sie vermutlich auch, zunächst aus den Medien von der bevorstehenden Aussetzung der Präsenzschulpflicht erfahren haben, erreichten uns heute Vormittag dazu auch die offiziellen Vorgaben der Hamburger Schulbehörde. Unserem Newsletter von gestern Abend (Newsletter Eltern Lehrer Nr. 1 (vom 13.12.2020) können wir nun die unten stehenden Konkretisierungen hinzufügen.

Ein wichtiger Hinweis vorab: Das Ziel sämtlicher Maßnahmen ist es persönliche Kontakte weitestgehend zu reduzieren. Daher appellieren wir dringend an Sie Ihren Kindern eine Teilnahme am Fernunterricht zu ermöglichen, sofern Sie dazu in der Lage sind.

Konkretisierungen der Schulbehörde:
1. Grundsätzliche Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht ist, dass die Kinder gesund sind!

2. Die Präsenzpflicht wird für alle Schülerinnen und Schüler vom 16.12.2020 bis 10.01.2021 aufgehoben.

3. In der Zeit vom 16.12.2020 bis 10.01.2021 gilt auch für Grundschülerinnen und Grundschüler die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB), wie sie bisher für Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen gilt. Die MNB sind insofern auch in der Grundschule von allen Schul-beteiligten durchgängig im Unterricht und im Schulgebäude zu tragen. Schülerinnen und Schüler können die MNB auf dem Außengelände, in der Kantine, im Sportunterricht und beim Essen absetzen. Die Maskenpflicht gilt nicht für die Kinder in der VSK. Für pädagogisches Personal gelten die Regelungen des Muster-Corona-Hygieneplans.

4. Für den Schulbetrieb gelten weiterhin die Vorgaben des Muster-Corona-Hygieneplans. Ergänzend dazu sollen alle Schülerinnen und Schüler sowie Schulbeschäftigten in der Zeit vom 16.12.2020 bis 10.01.2021 auch während des Präsenzunterrichts einen Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten. Der Präsenzunterricht findet deshalb in kleinen Lerngruppen von maximal zwölf Schülerinnen und Schülern statt. Es werden in dieser Zeit innerhalb der Jahrgangsstufen bzw. der von der Schule fest-gelegten Kohorten feste, unveränderliche Lerngruppen gebildet.

5. Die Sorgeberechtigten entscheiden, ob sie in dieser Zeit im Fernunterricht oder im Präsenzunterricht in der Schule lernen. Aus organisatorischen Gründen wird die Teilnahme wochenweise festgelegt. Die Schulen holen dazu eine verbindliche Rückmeldung der Sorgeberechtigten ein. Für die Schulorga-nisation benötigen wir bis morgen (15.12.) alle Angaben.

6. Für Schülerinnen und Schüler, die im Rahmen des Fernunterrichts zu Hause lernen, stellen die Schulen geeignetes Lernmaterial zur Verfügung und begleiten das häusliche Lernen. Grundlage sind die vereinbarten Standards zum Fernunterricht.

7. Sollten Sie Ihr Kind zu Hause betreuen, denken Sie bitte daran, beim Caterer das Mittagessen zu abzubestellen.
Bismarckstraße 83-85  20253 Hamburg
Tel.: 040 428 88 340  Fax: 040 428 88 3422

Sofern Sie zu Hause keine ausreichenden technischen Geräte zur Verfügung haben, können Sie nach Rücksprache mit der Schulleitung ein mobiles Endgerät ausleihen. Bitte wenden Sie sich hierzu zunächst an das Schulbüro, um das Ausleihverfahren zu besprechen.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass aufgrund der Dynamik der Pandemie jetzt sehr kurzfristig Entscheidungen getroffen werden mussten und zügig umzusetzen sind. Wir stehen Ihnen selbstverständlich weiterhin für Nachfragen zur Verfügung und bitten Sie, die Umsetzung der neuen Vorgaben zu unterstützen.

Wir danken Ihnen und verbleiben
Mit herzlichen Grüßen

Dennis Frey   Oliver Stockstrom   Oliver Gallina   Karo Maiberger-Kilian
Schulleiter      stv. Schulleiter          GBS-Leitung       stv. GBS-Leitung