Märchenkooperation | AELITA Musiktheater

Seit nunmehr 12 Jahren kooperiert das AELITA Musiktheater mit unserer Schule. Alle Märchen und Musicals des Theaters sind selbst geschrieben und komponiert.
Leider wird es durch das Aussetzen der Proben aufgrund der Corona Pandemie leider kein Märchen im Jahr 2020 geben. Das AELITA Musiktheater ist furchtbar traurig und wir ebenfalls!
Wir freuen uns jedoch sehr auf das nächste Märchen „Die Wunschmuschel“ im Winter 2021 und hoffen, dass sich bis dahin alles wieder zum Positiven verändert haben wird!

Wenn Sie über neue Termine des AELITA Musiktheaters informiert werden möchten, freuen wir uns über die Rückgabe unseres Flyers: Immer bestens informiert an unser Schulbüro!  

http://www.aelita-musiktheater.de

Rückblick:
Im Schuljahr 2019/2020 spielte das AELITA Musiktheater das lustige Weihnachtsmärchen „Hexenzauber“ in Kooperation mit der Schule!  

Im November und Dezember 2018 durften wir unser Weihnachtsmärchen „Die Welt hinter dem Spiegel“  16 x in ganz Hamburg aufführen.

Kurz vor dem Schlafengehen machen Max und Jule eine erstaunliche Entdeckung. Im Spiegel ihres Zimmers entdecken sie eine fremde Welt! Ein mutiger Schritt durch den Spiegel bringt sie in eine Welt voller Abenteuer, fremder und merkwürdiger Wesen. Schon bald stellt sich heraus, dass ihr Fund kein Zufall war. Ihre Hilfe wird dringend gebraucht! Nur ihnen kann es gelingen, die Hüterin der Magie aus den Fängen einer bösen Rugola zu befreien! Von ihnen hängt ab, ob die Welt hinter dem Spiegel im Gleichgewicht bleibt! Abenteuer für Kinder von 4 -10 Jahren – Story: Sabine Nehmzow, Musik: Marcus Wurlitzer

Unter Mitwirkung unserer Schulkinder entstanden im Jahr 2018 erstmals sogar eine zweite Bühnenpremiere. Im September und Oktober spielten wir das Grusical „Schloss Frankenkiesel“. Es gab eine tolle Halloween-Vorstellung in unserer Sporthalle!

Schloss Frankenkiesel: Während eines Museumsbesuchs im Schloss Frankenkiesel entdecken drei Schüler eine  geheime Gruft – und wecken dabei versehentlich den Vampirgrafen Vladimir und seinen neuen Gehilfen Ignaz auf. Bedauerlicher Weise sind die Blutkonserven, von denen sich der friedliche Graf seit geraumer Zeit ernährt, inzwischen abgelaufen. So bleiben den Kindern genau 6 Stunden, um Vladimir etwas zu essen zu besorgen, bevor er zu Staub zerfällt – oder ihm die Museumswärterin Eveline mit einem Holzpflock ans Leder will. Die Zeit läuft langsam ab! Können die Kinder Graf Vladimir retten? Oder würde sich Lehrerin Rosalie vielleicht ausnahmsweise doch beißen lassen? Ein humorvolles Grusical für Kinder von 8 bis 88 von Dirk Mehnert

Weitere Märchenrückblicke finden sie auf der homepage des theaters unter www.aelita-musiktheater.de