Unser Aquarium

Schön ist es geworden, unser neues Aquarium!

Vielen Dank an die Firma Juwel, die uns mit dieser Sachspende unterstützt hat!

Vielen Dank auch an Herrn von der Pütten-Bluhm, der sich seit Jahren liebevoll um das von den Kindern sehr geliebte Aquarium kümmert.

Das war unsere Projektwoche mit Kanduyi Children

Kenia-Projektwoche mit „Trommelapplaus“ und  Philip Spenner von Kanduyi-Children e. V.

Die Projektwoche war der Beginn einer Patenschaft mit Kanduyi-Children e. V. Dieser Verein ermöglicht Kindern den Schulbesuch einer weiterführenden Schule in Kenia, indem er das Schulgeld für bedürftige Kinder zahlt. Alle Klassen haben sich in der Woche mit Kenia beschäftigt. Es wurde kenianisch gekocht und gefrühstückt, die Kinder lernten die Tiere Kenias kennen, sie bastelten Lehmhütten und kenianisches Spielzeug, malten Tierbilder und beschäftigten sich mit der Schule hier und dort. Es wurde ein Film über die gefährlichen Schulwege in Kenia gezeigt und aus dem Buch „Move on up“ des ehemaligen Straßenkindes und Begründers von Kanduyi-Children e. V. Philip Spenner, der heute Lehrer in Hamburg ist, vorgelesen. Alle Kinder führten einen Spendenlauf durch, der Dank der tollen Unterstützung der Eltern, einen sehr großen Betrag zustande brachte.

 

 

 

Der Höhepunkt der Woche bildete der Abschluss am Freitag: Nachdem alle Kinder mit „Trommelapplaus“ am Vormittag tatkräftig geübt hatten, kam es in der letzten Stunde zu einem Trommelkonzert und zu dem ersehnten Auftritt von Philip Spenner und seinen Mitarbeiterinnen.

Ein kenianisches Kinderlied, einstudiert von Philip Spenner, die Übergabe der Spenden vom Schulverein und vom Spendenlauf, die vielen Fragen der Kinder an Herrn Spenner, das abschließende gemeinsame Trommeln aller Kinder und anwesenden Erwachsenen, ließen uns alle restlos ergriffen und begeistert sein. Eine Traube von Kindern bestürmte Philip Spenner noch lange nach Schulschluss mit Fragen und Autogrammwünschen oder sie verabschiedeten sich von ihm persönlich.

Bericht über die Projektwoche auf der Homepage von Kanduyi-Children

Die Erlebnisse der Kinder in eigenen Worten:

Klicken Sie auf das Foto und besuchen Sie Kanduyi Children auch im Internet:

„Hexenzauber“ Weihnachtsmärchen 2019 – Karten sind da!

Liebe Kinder, liebe Eltern!

Dieses Weihnachten wird es wieder sehr spannend und lustig im Dunkelwald……   Unser neues Weihnachtsmärchen, im dem wieder viele Kinder unserer Schule mitwirken, wartet auf euch!

„Hexenzauber“      Ein zauberhaftes Märchen mit LiveMusik

Eine Kooperation mit dem AELITA Musiktheater Hamburg e.V.
Unter Begleitung des AELITA Orchesters!

Idee: Richard Koch, Dialoge: Sabine Nehmzow, Richard Koch, Dirk Mehnert, Komposition und Liedtexte: Dirk Mehnert

Der Allmacht-Trank! Die Hexe Kriemgunde hat in ihrem Hexenbuch gelesen, dass ihr eine echte Prinzessin bei der Zubereitung behilflich sein muss, damit der magische Trank funktioniert. Kriemgunde schickt den dummen Räuber Bole zum Schloss, Prinzessin Amarelis zu holen. Dieser erhält dabei unerwartet Hilfe vom Götterboten Amortis und Schneewittchens altem Zauberspiegel.
Allerdings helfen diese Beiden aus einem ganz anderen Motiv. Sie wissen: Wenn ein Prinz den Allmacht-Trank rührt, wird aus der bösen Hexe eine gute Fee. Prinz – Prinzessin. So groß ist der Unterschied doch gar nicht, oder? Mit Hilfe der mutigen Prinzessin sowie den sieben… äh…sechs singenden Zwergen muss das doch zu machen sein!

Ein lustiges Märchen voller Wortwitz und Dialogen, die nicht nur den Kleinen Spaß machen werden!

Für Kinder ab 4 Jahren (Spielzeit ca. 60 Minuten.)

Termine:  

„Hexenzauber“ Weihnachtsmärchen, Theater Burg am Biedermannplatz, Biedermannplatz 19 

Samstag, 23.11.2019 14:00

Samstag, 23.11.2019 16:30

Sonntag, 24.11.2019 14:00

Sonntag, 24.11.2019 16:30

„Hexenzauber“ Weihnachtsmärchen,  Hamburg Haus Eimsbüttel, Großer Saal, Hamburg, Doormannsweg 12  

Sonntag, 01.12.2019 16:00

Montag, 02.12.2019 17:00

Dienstag, 03.12.2019 17:00

„Hexenzauber“ Weihnachtsmärchen, New Living Home Stellingen, Atrium, Julius-Vosseler-Str. 40

Sonntag, 08.12.2019 16:00  

„Hexenzauber“ in der Schule An der Isebek, Sporthalle, am Samstag, den 07.12., 16 Uhr

Ermäßigte Karten für unsere Schüler sind ab sofort erhältlich!  Schulkinder und Eltern der Schule nur 7 Euro bei Bestellung hier: sabine.koch-nehmzow1@bsb.hamburg.de

Öffentlicher Kartenverkauf ab sofort: Karten 10 Euro Erwachsene/8 Euro Kinder:  Kartenbestellung online 

Die Schulleitung stellt sich vor

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Interessierte,

das neue Schuljahr hat begonnen und ich möchte die Gelegenheit nutzen, ein paar Worte an Sie zu richten.

Mein Name ist Dennis Frey und ich bin seit 2018  Schulleiter an der Schule An der Isebek.

Ich freue mich sehr auf das spannende Schuljahr, das vor uns liegt. Aber zunächst einmal zu meiner Person:

Seit 2008 bin ich als Lehrer in unterschiedlichen Funktionen und Schulformen tätig gewesen. Die ersten Jahre habe ich als Auslandslehrkraft im Grundschulbereich an der Deutschen Schule in Mexiko-Stadt verbracht. Die letzten Jahre habe ich als Fachleiter für Mathematik an einer weiterführenden Schule in Hamburg gearbeitet. Diese ganz unterschiedlichen Erfahrungen möchte ich nun in meine neue Aufgabe als Leitung einbringen und sehe dieser mit Freude und Spannung entgegen.

Unter dem Motto „Bewährtes erhalten – Neues gemeinsam entwickeln“ setze ich auf eine konstruktive Zusammenarbeit und einen regen Gedankenaustausch aller am Schulleben beteiligter Gruppen. Bitte fühlen Sie sich als Eltern eingeladen mitzuwirken, sei es im Elternrat, im Schulverein, in der Unterrichtsmitarbeit oder bei Schulveranstaltungen.

Als neue Leitung wurde ich an der Schule herzlich aufgenommen und werde mich gemeinsam mit dem engagierten Kollegium den bevorstehenden Aufgaben und Projekten widmen.

Es grüßt Sie

Dennis Frey

Wenn Musik Geschichten erzählt – Ein Beitrag unserer 3d

Im Februar machte die Klasse 3d einen Ausflug in die Jugendmusikschule. Hier besuchten wir die Vorstellung „Die drei kleinen Schweinchen“. Die bekannte Geschichte der drei kleinen Schweinchen wurde von dem Philharmonischen Staatsorchester unter anderem mit den Instrumenten Flöte, Oboe, Pauke, Xylophon, Triangel, Kontrabass, Violine, Bratsche, Trommel und Klarinette und unter dem Dirigenten Vilmantas Kaliunas erzählt. Die Musik charakterisierte die einzelnen Figuren, untermalte die Stimmung in der Geschichte und baute Spannung auf. Den Schüler/innen der 3d hat dieser Ausflug sehr gefallen.

Es folgt ein Bericht von Romi aus der Klasse 3d:

Die drei kleinen Schweinchen
Bei diesem Orchester braucht man viel Fantasie. Die drei Schweinchen in dem Musikstück heißen Rosa, Rüssel und Porky. Die 3d hat das Orchester besucht. Wir waren in Begleitung von einem Vater eines Kindes, der bei der Presse fürs Orchester arbeitet. Die 3d empfiehlt Euch: Die drei kleinen Schweinchen.

Zu Fuß zur Schule – 1. Platz!!

Das war super, liebe Eltern und liebe Kinder!  Die Schule An der Isebek hat den 1. Platz errungen!

Den tollen Gewinn, eine Kister voller Spielsachen für den Schulhof, durften Herr Vogt vom Elternrat, und die stolzen SchülerInnen der Stufe 3, Ben, Emma, Benedict und Luna abholen!

Wir freuen uns!  🙂

…………………………………………………………………………………………………………………

Liebe Kinder, liebe Eltern!

Am Montag, den 28. September, beginnen die „Zu–Fuß-zur-Schule-Tage“. Sie gehen bis zum  16. Oktober.

Am Freitag, den 02. Oktober, findet dann der internationale Aktionstag „zu Fuß zur Schule“ statt.  Dahinter verbirgt sich eine gemeinsame Initiative von Schulen, Eltern und Kindern mit dem Ziel, die Verkehrssicherheit auf dem Schulweg zu verbessern.

Für den gesamten Aktions-Zeitraumes bekommen die Kinder einen Schulweg-Pass. Wer seinen Schulweg zu Fuß, mit dem Roller oder dem Fahrrad zurücklegt, bekommt täglich einen Stempel.

Deshalb möchten wir Sie bitten, Ihre Kinder so oft und regelmäßig wie möglich zu Fuß, mit dem Roller oder Fahrrad zur Schule zu schicken oder auf dem Schulweg zu begleiten.

Gezählt wird am Freitag, den 25. September und am Mittwoch, den 30. September.

Die Schulen, die am 30. September die wenigsten Kinder haben, die mit dem Auto gebracht werden, erhalten einen Preis.

Die Schule An der Isebek nimmt seit Jahren an den Aktionstagen und auch dem Wettbewerb teil. Schon mehrfach gehörten wir zu den drei Schulen mit den wenigsten „Autofahrern“. Darüber freuen wir uns.

Warum ist das für uns wichtig?

  • Jedes vierte Kind wird heute mit dem Auto zur Schule gebracht.
  • Bei 30% aller schweren Schulwegunfälle saßen die Kinder im Auto.
  • Der Fußweg zur Schule stärkt das Selbstbewusstsein Ihrer Kinder.
  • Durch die aktive Teilnahme am Straßenverkehr lernen die Kinder
  • Gefahrensituation besser einzuschätzen und zu vermeiden.
  • Durch die Bewegung an der frischen Luft wird die Konzentrationsfähigkeit verbessert,  der Bewegungsapparat und die Abwehrkräfte werden gestärkt.

Was können Sie tun?

  • Bitte schicken Sie Ihr Kind so oft wie möglich zu Fuß, mit dem Roller oder Fahrrad zur Schule oder begleiten Sie es.
  • Wenn Sie einen langen Anfahrtsweg haben und mit dem Auto kommen
  • müssen, lassen Sie Ihr Kind bitte nur an den in der beiliegenden Karte markierten Stationen aussteigen.
  • Halten Sie bitte nicht in den Einfahrten unseres Schulhofes oder auf der Straße, um Ihr Kind aussteigen zu lassen. Das ist besonders in der dunklen Jahreszeit gefährlich!Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung und hoffen mit dieser Aktion einige Anregungen für Ihre Schulweggestaltung geben zu können.

Gefahrenstelle Radweg-Querung der Bismarckstr.

In unmittelbarer Nähe unserer Schule überquert der Radweg zwischen der Goebenstr. und der Fahrradbrücke in den Kaifu-Park den Fußweg. Die Radfahrer haben Vorfahrt. Die Kinder müssen dort besonders aufmerksam sein. Glücklicherweise kommt es nur sehr selten zu Unfällen.  Es wurden bereits Warnschilder für die Fahrradfahrer aufgestellt. Im nächsten Schritt soll die Stelle nun durch eine deutliche und haltbare farbliche Markierung gekennzeichnet werden. Dieses soll in den nächsten Wochen geschehen.

Bitte sprechen Sie auf dem gemeinsamen Weg zur Schule mit ihren Kindern über die Gefahrenstelle. Nachdem unser Elternrat die Stelle bereits mehrfach farblich markiert hat, haben wir uns nun noch einmal mit dem Leiter des Bezirksamtes in Verbindung gesetzt und eine Unterstützung erfahren.

.Zur Kampagne:

zu Fuss zur Schule(Bild: BSB) Die Kampagne ist vor dem Hintergrund entstanden, dass Eltern, Lehrerinnen, Lehrer und die Polizei sich nicht damit abfinden wollten, dass immer mehr Eltern ihre Kinder mit dem Auto in die Schule bringen und dadurch nicht nur zu einem starken Verkehrsaufkommen rund um die Schule beitragen, sondern auch die Entwicklung ihrer Kinder einschränken. Mit dem Faltblatt  „Schulweg ohne Auto ist schön!“ sollen Eltern angeregt werden darüber nachzudenken, wie sie ihre Kinder auf dem Weg zur Schule am besten unterstützen können. Das Faltblatt zeigt dazu wichtige Schritte zur Persönlichkeitsentwicklung der Kinder auf.  Aber auch die Kinder werden auf dem Faltblatt auf lustige Art und Weise angesprochen. „Hallo Kinder – Schulweg ohne Auto ist schön! Wir sagen dir warum!“

Kinder genießen es, auf dem Schulweg mit Freunden zu reden und ihre Wege selbstständig zurückzulegen. Sie lernen mit Gefahrensituationen im Straßenverkehr umzugehen. – Und: Zu Fuß gehen, mit dem Roller und Rad fahren sind die energiesparendsten Formen der Fortbewegung und gut für das Klima.

Die Aktion „Zu Fuß zur Schule“ findet in den  Wochen vor den Herbstferien 2015 statt, also von 28.9. – 16.10.2015.

Link zum Schulserver

Flyer zum download: zufuss-flyer-schule-ohne-auto