Archiv der Kategorie: Aktuelles

Abschied von Ziege Nelly

     Ziege Nelly als Baby

Leider verstarb unsere Ziege Nelly in den letzten Novembertagen. Wir sind sehr traurig über den Tod unserer Nelly, die fast 13 Jahre bei uns auf dem Schulhof gelebt hat. Nelly starb an Herzversagen.

Unsere zweite Ziege Mia ist nun vorerst auf dem Kinderbauernhof in Kirchdorf untergebracht. Ob es eine neue zweite Ziege geben wird, entscheidet sich im neuen Jahr.

Unser Vorlesetag am 16. November

Liebe Eltern,

parallel zum bundesweiten Vorlesetag, soll am 16.11. unser neuer „Lesetag“ an der Schule stattfinden.

An diesem Tag werden viele verschiedene (Vor-)Leseaktionen in den Klassen durchgeführt.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns an diesem Tag unterstützen könnten (z.B. vorlesen, beim Basteln helfen, die Kinder bei der Arbeit unterstützen). Bitte geben Sie den Abschnitt, den Sie über unsere Ranzenpost erhalten,  bis zum 9.11. bei Ihrer Klassenleitung ab. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

in Kürze berichten wir hier über unseren Vorlesetag!

Der Bundesweite Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Dieser Aktionstag findet seit 2004 jedes Jahr am dritten Freitag im November statt.
Der Bundesweite Vorlesetag setzt ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens. Ziel ist es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen.
Das Konzept ist ganz einfach: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, schnappt sich eine Geschichte und lässt andere in den Genuss des Zuhörens kommen. Bei der Frage, wie die eigene Vorleseaktion gestaltet wird, sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt – solange die Freude am gemeinsamen Erleben im Vordergrund steht. Auch der Vorleseort ist frei wählbar. Viele Aktionen finden in Schulen, Kindergärten, Bibliotheken oder Buchhandlungen statt. Aber auch ungewöhnliche Vorleseorte sind beliebt: Von der Gefängniszelle, dem Tierpark, Museen, Planetarien, bis hin zu Guerilla-Lesungen in der Fußgängerzone ist alles mit dabei.
Wir, die Initiatoren, freuen uns sehr, dass von Jahr zu Jahr mehr Menschen begeistert zu einem Buch greifen und anderen vorlesen. Als die Idee für den Aktionstag vor 15 Jahren geboren wurde, beteiligten sich gerade einmal 1.900 Menschen. Mittlerweile schauen wir stolz auf über 170.000 Teilnehmer, die sich gemeinsam an zahlreichen Geschichten erfreuen.
Am 16. November 2018 findet der Bundesweite Vorlesetag bereits zum 15. Mal statt. In diesem Jahr stellen die Initiatoren den Aktionstag unter das Jahresmotto „Natur und Umwelt“. Damit wollen wir für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer inhaltliche und kreative Anreize für aufregende und schöne Vorleseaktionen schaffen, die nicht nur Kinder begeistern. Wie lässt sich das Erkunden unserer Umwelt und das Vorlesen von Geschichten spannend miteinander verknüpfen? Welche Impulse können Kinder erhalten, die ihre natürliche Neugier und Begeisterungsfähigkeit aufgreift und gleichzeitig die Freude am Lesen fördert?
Unter Materialien findet ihr eine hilfreiche Ideensammlung für die Auseinandersetzung mit dem Jahresthema „Natur und Umwelt“. Welche Bücher eignen sich zum Vorlesen? An welchen Orten lässt sich das Gehörte direkt erlebbar machen oder welche Anschlussaktionen bieten sich an, um nach einer Geschichte, über Experimente sowie Bilder- und Sachbücher, das Wissen zu einem Thema zu vertiefen?
Vorleseaktionen zu anderen Themen sind natürlich genauso willkommen und wie jedes Jahr bleibt viel Raum für eigene Ideen, spannende Orte und Lieblingsgeschichten. Im Vordergrund steht das Vorlesen und die Freude am gemeinsamen Erleben von Geschichten.
Bereits jetzt freuen wir uns auf eure Anmeldungen und viele neue, außergewöhnliche, kreative und tolle Vorleseaktionen! Die großartige Beteiligung von allen freiwilligen Vorlesern sowie das Engagement von vielen Politikern, Unternehmen und Prominenten machen den Bundesweiten Vorlesetag zu einem so großen Erfolg. Dafür gilt unser herzlichster Dank!

„Die Welt hinter dem Spiegel“ Weihnachtsmärchen ab 02.12.18

Liebe Kinder, liebe Eltern! 

Dieses Weihnachten wird es sehr spannend im Dunkelwald……   Unser neues Weihnachtsmärchen wartet auf euch!

„Die Welt hinter dem Spiegel“

Buch und Musik wie im letzten Jahr von Sabine Nehmzow und Marcus Wurlitzer        IM INTERNET: www.aelita-musiktheater.de

Eine Kooperation mit dem AELITA Musiktheater Hamburg e.V.

Mit dem AELITA Orchester:

Geige: Jenny Tränkmann

Bratsche: Ulrich Tränkmann

Klarinette: Markus Sachs

Gitarre: Manfred Domidian

Cello: Octavia Pantelmann / Imke-Carolin Heuer

Bass: Stefan Harder

Percussion: Marlon Sdun

Klavier: Marcus Wurlitzer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Termine:

Sonntag, 2.12., 15.30 und 17.30 Uhr sowie am Montag, 3.12. und Dienstag, 4.12. um 17.30 Uhr im Hamburg Haus Eimsbüttel, mit Kuchen und Kaffee

Samstag, 8.12., 16 Uhr, im New Living Home Stellingen

Sonntag, 9.12., 16 Uhr, Schule Lutterothstr. 34-36, in der Turnhalle

Dienstag, 11.12. um 17.30 Uhr in unserer Sporthalle, Schule An der Isebek

Samstag, 15. und Sonntag, 16.12., 14 und 16.30 Uhr im Theater Burg am Biedermannplatz 19.

Die Karten kosten für unsere Schüler und Eltern aufgrund der Kooperation mit unserer Schule statt 8/10 Euro nur 7 Euro auf allen Plätzen!

Klassenpreis in unserer Sporthalle bei Buchung durch die Klassenleitung: 5 Euro je Person.            

Bestellung ab sofort unter aelita-musiktheater@gmx.de oder über das Schulbüro.

   Weitere Infos:       

https://aelitamusiktheater.wordpress.com/2018/05/03/weihnachtsmarchen-2018-die-welt-hinter-dem-spiegel/

Laternenfest am 12. November, 17 Uhr

Laternenbld bunt neu

Liebe Eltern, liebe Kinder!

Auch in diesem Schuljahr wollen wir zusammen das Martinsfest feiern. Der Ablauf

ist unverändert wie folgt:

Wir treffen uns am Montag, den 12. November um 17.00 Uhr zu unserem traditionellen Laternenumzug auf unseren Schulhöfen.

Die VSK und die Klassenstufen 1 + 2 sowie die Klasse 3 a und 3b versammeln sich klassenweise auf dem großen Schulhof.

Die Klassen 3c, 3d sowie die Klassenstufe 4 versammeln sich klassenweise auf dem

kleinen Schulhof. Die Klassen werden nacheinander starten.

Den Beginn macht die VSK, das Schlusslicht bildet die Klasse 4d.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir um 17 Uhr pünktlich starten und aufgrund der Menge der Teilnehmer auf Nachzügler leider nicht warten können.

Wir gehen über die Bismarckstraße – Bundesstraße – durch den Kaifu-Park bis zum Steinkreis. Anschließend gehen wir weiter Richtung Bogenstraße und über die Mansteinbrücke zurück zum Schulhof, auf dem der Elternrat nach dem gemeinsamen Singen Würstchen und heiße Getränke anbieten wird. Die Hälfte des Gewinnes wird gespendet, die andere Hälfte fließt in unseren Schulverein.

Da wir es in diesem Jahr auf unserem Weg mit einigen Baustellen und Engpässen zu tun

haben, ist es wichtig, dass wir in ruhigem Tempo gehen und Geduld und Rücksicht zeigen.

Auf dem Schulhof versammeln wir uns, um gemeinsam und mit hoffentlich guter stimmlicher Unterstützung durch die Eltern vier Lieder zu singen. Wir bilden zum Singen einen Kreis. Bitte achten Sie unbedingt darauf, dass die Kinder klassenweise vorne stehen können und die Erwachsenen sich dahinter aufstellen. Bitte stellen Sie sich während dem Singen noch nicht bei den Würstchenständen an, weil es sonst zu unruhig wird

Aus ökologischen Gründen möchten wir Sie bitten, eine eigene Tasse/einen eigenen Becher mitzubringen, damit wir nicht so viel Plastikmüll produzieren. Selbstverständlich können Sie auch eine Ziegentasse kaufen und diese gleich „einweihen“.

Sollte es am Vormittag des 12.11. stark regnen und keine Besserung in Aussicht sein, werden wir um 12.00 Uhr entscheiden, ob der Laternenumzug verschoben werden muss und einen Ausweichtermin nennen. Sollte das Wetter auch dann nicht mitspielen, fällt das Laternenfest leider aus. Bisher haben wir allerdings immer Glück gehabt!

Am Vormittag lesen und spielen wir die Martinsgeschichte für alle Kinder in der Turnhalle.

Wie der heilige St. Martin teilen auch wir und möchten zu diesem Zwecke Spielzeug sammeln. Jedes Kind kann ein kleines, gut erhaltenes Spielzeug schon einige Tage vorher mit in die Schule bringen. Das Spielzeug wird in den Klassen gesammelt und über die Toys Company an bedürftige Kinder verteilt.

Außerdem spenden wir warme, saubere Kinderkleidung. Die Kleiderspenden (bitte in Tüten) werden ausschließlich am 12. November von Mitgliedern des Elternrates in der

Zeit von 7.45 – 9.00 Uhr im Lehrerzimmer (EG, gegenüber der Schulleitung) entgegen genommen und im Anschluss von der Kleiderkammer Wilhelmsburg abgeholt. Auch die Kleidung aus der Fundgrube soll gespendet werden, da diese derzeit randvoll ist. Bitte schauen Sie vor dem 12.November nochmal nach, ob Sie etwas von Ihrem Kind finden!

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern ein frohes Laternenfest und drücken uns allen die Daumen für einen sonnigen, trockenen Herbsttag!

Ihre Schule An der Isebek

 

Die neue Schulleitung stellt sich vor

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Interessierte,

das neue Schuljahr hat begonnen und ich möchte die Gelegenheit nutzen, ein paar Worte an Sie zu richten.

Mein Name ist Dennis Frey und ich bin seit diesem Schuljahr Schulleiter an der Schule An der Isebek.

Ich freue mich sehr über diese neue verantwortungsvolle Aufgabe und auf das spannende Schuljahr, das vor uns liegt. Aber zunächst einmal zu meiner Person:

Seit 2008 bin ich als Lehrer in unterschiedlichen Funktionen und Schulformen tätig gewesen. Die ersten Jahre habe ich als Auslandslehrkraft im Grundschulbereich an der Deutschen Schule in Mexiko-Stadt verbracht. Die letzten Jahre habe ich als Fachleiter für Mathematik an einer weiterführenden Schule in Hamburg gearbeitet. Diese ganz unterschiedlichen Erfahrungen möchte ich nun in meine neue Aufgabe als Leitung einbringen und sehe dieser mit Freude und Spannung entgegen. In den nächsten Wochen werde ich durch die Klassen gehen, um mich den Schülerinnen und  Schülern kurz vorstellen zu können und so erste Kontakte zu knüpfen.

Besonders freue ich mich, dass wir in diesem Schuljahr auch wieder eine stellvertretende Schulleitung haben. Frau Schazmann kommt ebenfalls neu an die Schule. Sie bringt neben der Auslandserfahrung einen Master im Bereich Bildungsmanagement mit. Darüber hinaus hat sie in den letzten Jahren als Fachberaterin Schulen im Bereich der Sprachförderung beraten und Fortbildungen gegeben.

Unter dem Motto „Bewährtes erhalten – Neues gemeinsam entwickeln“ setze ich auf eine konstruktive Zusammenarbeit und einen regen Gedankenaustausch aller am Schulleben beteiligter Gruppen. Bitte fühlen Sie sich als Eltern eingeladen mitzuwirken, sei es im Elternrat, im Schulverein, in der Unterrichtsmitarbeit oder bei Schulveranstaltungen.

Als neues Leitungsteam sind wir an der Schule herzlich aufgenommen worden und wollen uns gemeinsam mit dem engagierten Kollegium den bevorstehenden Aufgaben und Projekten widmen.

Es grüßen Sie

Dennis Frey und Anne Schazmann

 

Sportfest am 20. und 21. Juni, 8 – 13 Uhr

Hamburg, den 29.05.2017

Liebe Eltern !

Es geht wieder los! Unser Sportfest der Schule an der Isebek steht wieder unmittelbar bevor. Die Termine sind am

Dienstag, dem 20. 06. (Jg. 0-2) und Mittwoch, dem 21. 06. (Jg. 3-4),

jeweils von 8:00 – 13:00 Uhr.

In diesem Jahr findet das Sportfest erstmalig auf dem neuen Kunstrasenplatz an der Gustav-Falke-Straße statt. Es besteht aus vielen unterschiedlichen Wettkampfstationen, die die Klassen durchlaufen.

In diesem Jahr kommt wieder ein Spendenlauf hinzu, an dem die Kinder für einen guten Zweck teilnehmen können. Dazu kommen Ihre Kinder in der nächsten Woche mit einem gesonderten Elternbrief auf Sie zu.

Für das Gelingen dieser Veranstaltung sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen. Wir bitten Sie deshalb darum, uns auf dem Sportfest tatkräftig zu unterstützen. Wenn Sie dazu bereit sind, füllen Sie bitte den unteren Abschnitt entsprechend aus und geben Sie diesen Ihrem Kind mit in die Schule. Achten Sie bitte darauf, sich für den Tag einzutragen, an dem Sie bei Ihrem Kind dabei sein können, wenn Sie dies wünschen.

Die Kinder werden jeweils den ganzen Schultag auf dem Sportplatzgelände verbringen und es wird keinen Unterricht in der Klasse geben. Daher brauchen die Kinder keinen Schulranzen mitzubringen. Allerdings brauchen sie Sportkleidung und evtl. Regenzeug, vor allem aber ausreichend zu Essen und Getränke.

Wir bedanken uns schon jetzt ganz herzlich für Ihre Unterstützung. Sie sind natürlich auch als ZuschauerInnen herzlich eingeladen.

Bitte beachten Sie, dass das Sportfest wetterbedingt auch kurzfristig abgesagt werden könnte und wir dann versuchen werden, einen Nachholtermin zu organisieren.

Mit freundlichen Grüßen

das Kollegium der Schule an der Isebek.

********************************************************************

 

 

Zu Fuß zur Schule – 1. Platz!!

Das war super, liebe Eltern und liebe Kinder!  Die Schule An der Isebek hat den 1. Platz errungen!

Den tollen Gewinn, eine Kister voller Spielsachen für den Schulhof, durften Herr Vogt vom Elternrat, und die stolzen SchülerInnen der Stufe 3, Ben, Emma, Benedict und Luna abholen!

Wir freuen uns!  🙂

…………………………………………………………………………………………………………………

Liebe Kinder, liebe Eltern!

Am Montag, den 28. September, beginnen die „Zu–Fuß-zur-Schule-Tage“. Sie gehen bis zum  16. Oktober.

Am Freitag, den 02. Oktober, findet dann der internationale Aktionstag „zu Fuß zur Schule“ statt.  Dahinter verbirgt sich eine gemeinsame Initiative von Schulen, Eltern und Kindern mit dem Ziel, die Verkehrssicherheit auf dem Schulweg zu verbessern.

Für den gesamten Aktions-Zeitraumes bekommen die Kinder einen Schulweg-Pass. Wer seinen Schulweg zu Fuß, mit dem Roller oder dem Fahrrad zurücklegt, bekommt täglich einen Stempel.

Deshalb möchten wir Sie bitten, Ihre Kinder so oft und regelmäßig wie möglich zu Fuß, mit dem Roller oder Fahrrad zur Schule zu schicken oder auf dem Schulweg zu begleiten.

Gezählt wird am Freitag, den 25. September und am Mittwoch, den 30. September.

Die Schulen, die am 30. September die wenigsten Kinder haben, die mit dem Auto gebracht werden, erhalten einen Preis.

Die Schule An der Isebek nimmt seit Jahren an den Aktionstagen und auch dem Wettbewerb teil. Schon mehrfach gehörten wir zu den drei Schulen mit den wenigsten „Autofahrern“. Darüber freuen wir uns.

Warum ist das für uns wichtig?

  • Jedes vierte Kind wird heute mit dem Auto zur Schule gebracht.
  • Bei 30% aller schweren Schulwegunfälle saßen die Kinder im Auto.
  • Der Fußweg zur Schule stärkt das Selbstbewusstsein Ihrer Kinder.
  • Durch die aktive Teilnahme am Straßenverkehr lernen die Kinder
  • Gefahrensituation besser einzuschätzen und zu vermeiden.
  • Durch die Bewegung an der frischen Luft wird die Konzentrationsfähigkeit verbessert,  der Bewegungsapparat und die Abwehrkräfte werden gestärkt.

Was können Sie tun?

  • Bitte schicken Sie Ihr Kind so oft wie möglich zu Fuß, mit dem Roller oder Fahrrad zur Schule oder begleiten Sie es.
  • Wenn Sie einen langen Anfahrtsweg haben und mit dem Auto kommen
  • müssen, lassen Sie Ihr Kind bitte nur an den in der beiliegenden Karte markierten Stationen aussteigen.
  • Halten Sie bitte nicht in den Einfahrten unseres Schulhofes oder auf der Straße, um Ihr Kind aussteigen zu lassen. Das ist besonders in der dunklen Jahreszeit gefährlich!Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung und hoffen mit dieser Aktion einige Anregungen für Ihre Schulweggestaltung geben zu können.

Gefahrenstelle Radweg-Querung der Bismarckstr.

In unmittelbarer Nähe unserer Schule überquert der Radweg zwischen der Goebenstr. und der Fahrradbrücke in den Kaifu-Park den Fußweg. Die Radfahrer haben Vorfahrt. Die Kinder müssen dort besonders aufmerksam sein. Glücklicherweise kommt es nur sehr selten zu Unfällen.  Es wurden bereits Warnschilder für die Fahrradfahrer aufgestellt. Im nächsten Schritt soll die Stelle nun durch eine deutliche und haltbare farbliche Markierung gekennzeichnet werden. Dieses soll in den nächsten Wochen geschehen.

Bitte sprechen Sie auf dem gemeinsamen Weg zur Schule mit ihren Kindern über die Gefahrenstelle. Nachdem unser Elternrat die Stelle bereits mehrfach farblich markiert hat, haben wir uns nun noch einmal mit dem Leiter des Bezirksamtes in Verbindung gesetzt und eine Unterstützung erfahren.

.Zur Kampagne:

zu Fuss zur Schule(Bild: BSB) Die Kampagne ist vor dem Hintergrund entstanden, dass Eltern, Lehrerinnen, Lehrer und die Polizei sich nicht damit abfinden wollten, dass immer mehr Eltern ihre Kinder mit dem Auto in die Schule bringen und dadurch nicht nur zu einem starken Verkehrsaufkommen rund um die Schule beitragen, sondern auch die Entwicklung ihrer Kinder einschränken. Mit dem Faltblatt  „Schulweg ohne Auto ist schön!“ sollen Eltern angeregt werden darüber nachzudenken, wie sie ihre Kinder auf dem Weg zur Schule am besten unterstützen können. Das Faltblatt zeigt dazu wichtige Schritte zur Persönlichkeitsentwicklung der Kinder auf.  Aber auch die Kinder werden auf dem Faltblatt auf lustige Art und Weise angesprochen. „Hallo Kinder – Schulweg ohne Auto ist schön! Wir sagen dir warum!“

Kinder genießen es, auf dem Schulweg mit Freunden zu reden und ihre Wege selbstständig zurückzulegen. Sie lernen mit Gefahrensituationen im Straßenverkehr umzugehen. – Und: Zu Fuß gehen, mit dem Roller und Rad fahren sind die energiesparendsten Formen der Fortbewegung und gut für das Klima.

Die Aktion „Zu Fuß zur Schule“ findet in den  Wochen vor den Herbstferien 2015 statt, also von 28.9. – 16.10.2015.

Link zum Schulserver

Flyer zum download: zufuss-flyer-schule-ohne-auto