Winterferienprogramm

Liebe Kinder und Eltern der Schule an der Isebek,

die Winterferien sind nicht mehr fern und wir freuen uns mit Euch auf drei Tage voll basteln, backen und Bewegung.

In den beiden Ferienprogrammen, einmal für Vorschulen und Erste Klassen und zum anderen für die Klassen des Jahrgang 2 bis 4, könnt Ihr schon mal Vorfreude schnuppern.

2021-22 Winter-Programm VSK + 1_ISE

2021-22 Winter-Programm Jg 2-4_ISE

Bis zu den Ferien wünschen wir Euch noch ein paar letzte schöne Schul- und Nachmitttage.

Viele Grüße

Euer ETV-KiJu Team an der Schule an der Isebek

Karoline Maiberger-Kilian

stellv. Standortleitung GBS Schule An der Isebek

 

Wunschbaum Aktion

Liebe Eltern der Schule an der Isebek, 

da in den letzten 2 Jahren viele Veranstaltungen und Aktionen ausfallen mussten, haben wir uns im Elternrat gemeinsam mit dem KiJu überlegt eine kleine Weihnachtsspenden Aktion für unsere Kinder in der Schule zu starten.

 

KiJu hat hierfür  24 tolle Geschenk-Spendenideen „Wunschbaum“  ausgewählt. Mit Bedacht auf Nachhaltigkeit und der Unterstützung lokaler Läden.

Wie diese Aktion funktioniert und ihr auch tolle Tipps zu den ausgewählten Produkten erhaltet, seht ihr im PDF  Wunschbaum Erklärung mit einem Link zum Wunschbaum Adventskalender.

Diese Aktion ist natürlich freiwillig. Auch Sammel- und Mehrfachgeschenke sind Willkommen 🙂 Fragt hier auch gern beim KiJu nach.

Wir freuen uns auf viele Spender und wünschen ALLEN noch eine wunderschöne Weihnachtszeit!

Euer Elternrat & Elternausschuss

Jennifer  Böttcher  🗣                                               

Kleiner Laternenumzug zu St. Martin

Bild von Alex Fox

Liebe Kinder, liebe Eltern,

wir haben uns dafür entschieden, dass in diesem Jahr aufgrund der gegebenen Situation nur die ersten drei Jahrgänge (VSK, 1 und 2)  gemeinsam einen kleinen Umzug veranstalten.

Die Jahrgänge 3 und 4 treffen hierzu individuelle Absprachen.

Am 11. November treffen sich auf dem großen Schulhof an der Bismarckstraße:  VSK um 17:00 Uhr /  JG 2 um 18:15 Uhr.

Um die Teilnehmerzahl insgesamt zu begrenzen bitten wir Sie, dass nur ein Elternteil an dem Umzug teilnimmt. Die Geschwisterkinder können leider nicht teilnehmen.

Der Laternenlauf der Stufe 1 findet erst am  15.11. um 18.00 Uhr statt.

Bei Rückfragen zum Ablauf wenden Sie sich bitte an die Klassenleitung.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Wir wünschen viel Spaß und hoffentlich gutes Wetter!

Umzug in den zweiten Standort geschafft!

Noch ist nicht alles perfekt,  aber der Umzug hat geklappt und die neuen Räume sind großartig!

Unsere dritten und vierten Klassen fühlen sich schon fast Zuhause!

Eine kleine Bildergalerie:

 

Weihnachtsmärchen „Die Wunschmuschel“

Liebe Kinder, liebe Eltern! 

Endlich können wir wieder ein Weihnachtsmärchen des AELITA Musiktheaters ankündigen! 

Seit mehr als 12 Jahren spielt das AELITA Musiktheater selbstgeschriebene Märchen mit Musik in ganz Hamburg unter Mitwirkung von aktiven und ehemaligen Schulkindern unserer Schule! 

Nachdem im letzten Jahr pandemiebedingt alles ausfallen musste und das Theater der Schule als Trostpflaster einen Adventskalender mit Filmen und Musik geschenkt hatte, freuen wir uns jetzt um so mehr, ein neues Märchen ankündigen zu dürfen! 

Das Märchen wird sowohl in unserer Schule als auch im Hamburg-Haus Eimsbüttel (das Haus im Park Doormannsweg 12), im New Living Home (bei Hagenbecks Tierpark) und in Langenhorn im LaLi gespielt. 

Achtung: Alle Karten unserer  12 Aufführungen sind ausverkauft! 

Die Wunschmuschel

Ein umweltbewusstes Unterwassermärchen

Story/Regie Sabine Nehmzow, Musik Manfred und Till Domidian

Paul und Leni finden am Strand eine Muschel. Sie rauscht… aber nein, Moment, das ist ein Hilferuf der

Meeresprinzessin Aquamarin, die von der bösen Endmuräne  gefangen genommen wurde!

 Es beginnt ein spannendes Unterwasser-Abenteuer in dem es um Mut, Freundschaft und  Hilfsbereitschaft geht.

Nicht zuletzt auch um das Meer, das in Gefahr ist….

 Spannendes Märchen mit viel Musik und Tanz unter der Mitwirkung von  vielen aktiven und ehemaligen Kindern der Schule An der Isebek,

Ca. 70 Minuten, ab 4 Jahren

 Wir bedanken uns sehr herzlich für das tolle Layout unseres Plakates von Frau Traue-Jensch (Klasse 1b)!

„MEIN ESSEN“ DER ALRAUNE SCHULGASTRONOMIE

Seit dem Schuljahr 2018/2019 übernehmen wir das Mittagessen an der Schule an der Isebek und freuen uns, dass die AG Caterer sich für uns entschieden hat. Auf uns warteten eine neue Herausforderung und viele neugierige Kinder und Eltern.

Mehr Abwechslung und frische Produkte – das hatten wir versprochen und halten daran fest!
Wir starteten zu Beginn des Schuljahres 2018/2019 schrittweise mit unserem Selbstbedienungskonzept in den einzelnen Essensräumen – trotz und gerade wegen der eingeschränkten Möglichkeiten der Küche.
Die Kinder kommen in der Gruppe zum Essen und stellen sich mit Unterstützung unserer Küchenmitarbeiter und Küchenmitarbeiterinnen ihr Mittagessen am Buffet selbst zusammen. Egal, ob wechselnde Salate oder eine Auswahl an Gemüse und Sättigungsbeilagen – keine Schüsseln mehr auf dem Tisch. Jedes Kind entscheidet selbstbestimmt und eigenverantwortlich über Zusammenstellung und Menge seines Menüs und geht verantwortungsbewusst mit unseren guten Lebensmitteln um. Selbst die Kleinsten können das schon und finden das TOLL!

Unser Konzept „Mein Essen“
Mit dem Konzeptansatz „Mein Essen“ verbindet die Alraune Schulgastronomie verschiedene Ansätze einer modernen, selbstbestimmten, hochwertigen und guten Schulküche.

„Mein Essen“ – Selbstständig und Selbstbestimmt
„Mein Essen“ ist die Abkehr vom fantasielosen Einheitsessen. Bei uns stellen sich die Schülerinnen und Schüler ihr Essen selbst am Buffet zusammen. Ganz selbstverständlich kann so auf Geschmäcker und Essgewohnheiten aber auch auf Allergien, kulturelle und religiöse Anforderungen eingegangen werden. Mit „Mein Essen“ gibt es keine Sonderwünsche und Extrawürste, denn jedes Essen ist ohnehin individuell.

„Mein Essen“ – Meine Essenszeit
In der Pause schnell etwas reinschlingen um rechtzeitig „pappsatt“ in der nächsten Unterrichtsstunde zu sitzen ist für niemanden gut. Und auch die Arbeit und Mühe, die in die Zubereitung gesteckt wurde, wird so nicht gewürdigt. Eine Essenspause ist auch Erholungspause. Je kürzer die Ausgabezeit, desto länger die Essenspause. Natürlich gibt es Stoßzeiten mit vielen hungrigen Schülerinnen und Schülern. Unsere Ausgabestationen und dezentralen Buffets sorgen jedoch dafür, dass die Schlangen kürzer werden und die Pausen länger.

„Mein Essen“ – Ernährung lernen
Auch außerhalb des Unterrichts ist die Schule ein Ort des Lernens und des Erprobens. Einheitsessen und PiPaPo (Pizza, Pasta, Pommes) sind beliebt – gut aber nur, wenn sie lediglich ein kleiner Teil einer ausgewogenen Ernährung sind. „Mein Essen“ lädt durch Vielfalt und Auswahl zum Ausprobieren ein. Unsere erfahrenen und vertrauten Küchenkräfte vor Ort ermuntern zum Testen, Schmecken und Probieren. Unterschiedliche Essen bei Mitschülern unterstützen diesen Lernprozess.

„Mein Essen“ – Verantwortungsvoller Umgang mit Lebensmitteln
Lebensmittel sind in jeder Hinsicht ein kostbares Gut. Das können und sollen Kinder von klein auf lernen. Mit dem Konzeptansatz „Mein Essen“ landet nur so viel auf dem Teller, wie jeder einzelne Schüler essen kann und will. Unser Ziel: Weniger Essen in der Restetonne!

„Mein Essen“ – Essen mit Herkunft und einer Jahreszeit
Erdbeeren im Winter und Spargel das ganze Jahr – heutzutage kein Problem. Wir setzen auf einen verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln. „Mein Essen“ hat eine Jahreszeit und keinen weiteren Anfahrtsweg als nötig. Natürlich kann eine Schulgastronomie sich nicht durchgehend mit Lebensmitteln vom Biohof versorgen, aber auf unsere Zutaten achten wir sehr. Schülerinnen und Schüler lernen so Essen kennen, dass regional und saisonal geprägt ist.

„Mein Essen“ – Vor Ort mit Hingabe gekocht
Auch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können mit Fug und Recht sagen: “Mein Essen“.
Denn sie haben es fachkundig vor Ort und mit frischen Lebensmitteln gekocht. Vorgegartes Industrieessen gibt es bei uns nicht. Daher weiß unser Team, was im Essen steckt: Gesunde Zutaten, frische Produkte und viel Hingabe.

Unser Bestell- und Abrechnungssystem „MensaMax“
Die Bestellung des Mittagessens erfolgt online und die Bezahlung ist dank unseres Bestell- und Abrechnungssystems „MensaMax“ bargeldlos und einfach möglich.
Für die Teilnahme am Mittagessen ist nur die Eröffnung eines Kundenkontos notwendig.

Für das Schuljahr 2021/2022 steht unsere Internetplattform „MensaMax“ zur Verfügung, bei der Sie sich auf der Website https://mensahome.de mit folgenden Daten unter „Neues Kundenkonto anlegen“ anmelden können:

Projekt: HH000
Einrichtung: Isebek
Freischaltcode: isebek2021

Falls es Ihnen nicht möglich ist sich im Internet anzumelden, füllen Sie bitte den in der Schule oder auf der Homepage erhältlichen Vertrag zum Mittagessen vollständig aus und geben diesen im Schulbüro ab. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen unserer Hotline melden dann Ihr Kind in MensaMax für Sie an.
Nach der Freischaltung erhalten Sie von uns Ihre persönlichen Zugangsdaten mit allen wichtigen Informationen (Login-Name, Passwort, Bankverbindung, etc.) per Mail.
Ihr Account wird als Guthabenkonto eingerichtet, Sie zahlen in Zukunft per Überweisung an das angegebene Geschäftskonto.
UNSERE BITTE: Richten Sie einen Dauerauftrag ein! Im Verwendungszweck tragen Sie bitte Ihren Loginnamen und den Namen Ihres Kindes ein.

Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind bis 1 Woche vor Schulstart angemeldet wird und geben Sie nach der Freischaltung Ihre gewünschten Essenstage im System an. Wir buchen dann genau die Tage in MensaMax vor, Sie brauchen lediglich abzubestellen (bis 08:30 Uhr des Essenstages), wenn kein Mittagessen benötigt wird.

Download:   Elternbrief 2021

Für weitere Fragen steht Ihnen unsere Hotline per Mail unter hotline@alraune-hamburg.de  oder telefonisch unter den Nummern +49406891304 -10/-11 zur Verfügung.

Wir freuen uns, wenn alle Kinder nach ihrem Essen zufrieden und satt sind!
Clara Mehlhose und Natascha Kanzewitsch

für das Team Ihrer Alraune Schulgastronomie

 

 

Hamburger Ferienpass – Herbstferien

Liebe Eltern, liebe Kinder,

auch für die kommenden Herbstferien gilt der Hamburger Ferienpass, herausgegeben von der Schulbehörde durch das Jugendinformationszentrum (JIZ). In diesem Jahr erscheint er  wieder ausschließlich online unter ferienpass-hamburg.de. Bereits zu den Sommerferien erhielten Sie Flyer mit der Internetadresse und dem eigentlichen Ferienpass, einem Kärtchen zum Ausfüllen, das bei den Ferienpass-Partnern vorgelegt werden muss.

Unabhängig von der Verteilung an den Schulen sind die Ferienpass-Flyer auch im JIZ-Infoladen im Dammtorwall 1 erhältlich (Öffnungszeiten mo – do 12:30 – 17 Uhr, fr 12:30 – 16:30 Uhr).

Jede Schülerin, jeder Schüler einer Hamburger Schule kann einen Ferienpass bekommen, unabhängig vom Einkommen der Eltern. Zwar richtet sich der Ferienpass in erster Linie an Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 19 Jahren, aber in diesem Jahr enthält er auch viele Angebote für jüngere Kinder und die ganze Familie.

Mit freundlichen Grüßen

S. Homann Engel

Kulturring der Jugend / Ferienpass / Ferien- und Erholungsangebote

Freie und Hansestadt Hamburg

eMail: ferien@bsb.hamburg.de / sabine.homann-engel@bsb.hamburg.de

Homepage: ferienpass-hamburg.de / jugendserver-hamburg.de