Kuchenverkauf für Kanduyi Children, Klasse 2d berichtet:

Einige Wochen vor Weihnachten hat unsere Klasse 2d mit Frau Lécuiller einen großen Kuchenverkauf in der Schule veranstaltet.
Mit dem Erlös von 186,00€ kaufte das Team vor Ort von der Organisation „Kanduyi Children“ von Philipp Opong Spenner Spielsachen für die Kinder des Waisenhauses „Kanduyi Children“ – Ein Teil des sozialen Projektes, welches unsere Ziegenschule mit viel Enthusiasmus unterstützt.

Somit konnten wir viele Kinder auf der anderen Seite der Welt zur Weihnachtszeit eine Freude bereiten.
Außerdem war sehr rührend anzuschauen, wie die größeren Kinder des Waisenhauses die geschriebenen Briefe unserer Kinder vor der Kamera vorlasen und direkt darauf antworteten.

Eine tolle Aktion, die viele Herzen berührt hat!

Eure 2d

Ein Abend mit Philip O. Spenner – Lesung in der Aula am 20.11., 19.30 Uhr

„Jeder kann über sich selbst hinauswachsen!“

Als Fortführung unserer Projektwoche zum Thema „Kinder in Kenia“ freuen wir uns, das Philip Oprong Spenner am 20.11.2019 unser Gast sein wird und am Abend im Rahmen einer Lesung seine persönliche Geschichte, die Mut macht, erzählt.

Herr Spenner hat uns schon im Rahmen der Projektwoche besucht und wir möchten dieses eindrucksvolle Erlebnis gerne mit Ihnen teilen. So können Sie auch die Hintergründe für unser weiteres Engagement und Spendenprojekt für die Kanduyi-children-Stiftung erfahren.

Sicherheitstraining für Kinder / Smart Team

Liebe Eltern,                       Sicherheitstraining 2019

im November 2019 werden wir wieder an Ihre Schule kommen, um
ein Sicherheitstraining für Ihre Kinder durchzuführen. In diesem
Training lernen die Kinder, gewaltfrei und selbstbewusst Grenzen zu
setzen.
Wir spielen Situationen durch, in denen die Kinder von anderen Kindern geärgert oder von Jugendlichen/Erwachsenen belästigt werden. Die Kinder sehen, wie sie sich in solchen Momenten schützen können, insbesondere auf dem Schulweg.
Wir arbeiten ab der dritten Klasse zu den Themen Mobbing und Ausgrenzung.
Wir achten sehr darauf, dass sich Ihr Kind bei uns wohl fühlt und es mit viel Spaß an der Sache lernt. Dabei arbeiten wir pädagogisch und altersgerecht, vor allem ohne Ängste bei den Kindern zu erzeugen oder zu schüren.
Unser Angebot wendet sich an Kinder die zum ersten Mal mitmachen, und als Fortführung, an die, die bei den letzten Malen bereits teilgenommen haben.
Informieren Sie sich gerne über das Training auf unserer Internetseite www.smart-team.de.
Lerninhalte sind unter anderem:
Ich kann und darf Nein sagen. Mit Fremden gehe ich nicht mit.
Ich entscheide, wer mich anfassen darf. Auf dem Schulweg passe ich auf mich auf!
Ich weiß, wie ich Hilfe holen kann.

Kurstermine: 06. und 07. November 2019 (Mittwoch und Donnerstag)
15:00-16:30 Kinder der 1. und 2. Klassen
16:45-18:15 Kinder der 3. und 4. Klassen
Begleitender Elternabend: 06. November 2019 von 18:30 – ca. 19:15 Uhr – ohne Kinder!

Wir stellen die Kursinhalte dar und geben Anregungen, wie Sie mit Ihrem Kind auf das Training aufbauen können. Treffpunkt für Kurse und Elternabend:
Grundschule An der Isebek, Bismarckstraße 83-85, 20253 Hamburg – Treffpunkt: vor dem GBS Büro

Anmeldung:
Bitte gehen Sie auf unserer Webseite www.smart-team.de auf Kursanmeldung und füllen Sie die dortigen Felder aus. Die Projektnummer lautet 05675.

Bitte geben Sie in dem Anmeldeformular auf jeden Fall die Klassenstufe und die Klassenbezeichnung ihres Kindes an.

Anmeldeschluss: 27. Oktober 2019 um 23:59 Uhr.

Wir haben leider nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung. Entscheidend für die Platzvergabe ist daher das Eingangsdatum Ihrer Anmeldung.

Kosten und Bezahlung:
Der Kurs kostet 43,-€ pro Kind. Jedes weitere Geschwisterkind zahlt nur noch 38,-€.
– Der Rabatt für Geschwister gilt nur für Anmeldungen innerhalb dieses Projektes.
– Die Bezahlung erfolgt bei Kursbeginn bei den Trainern.
– Bitte legen Sie das Geld passend in einen Umschlag (vor Ort können wir kein Geld wechseln).
– Schreiben Sie bitte den Namen und die Klasse Ihres Kindes auf den Umschlag.
– Das Geld kann nicht bei den Lehrern oder im Sekretariat abgegeben werden.
– Sollte Ihr Kind aufgrund von Krankheit fehlen verändert sich die Kursgebühr wie folgt:
– 1 Tag krank: 33,-€, 2 Tage krank: 23,-€
– Sollten Sie Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket erhalten, verringert sich der
Kursbeitrag für Ihr Kind auf 23,-€.  Bitte geben Sie Ihrem Kind dann eine Kopie des Bewilligungs- oder Kurzbescheides im Umschlag mit.
Die Anmeldung über das Internet ist verbindlich.
Sollten Sie den Kurs für Ihr Kind absagen, so bitten wir Sie, dies per Email bis zum 21. Oktober 2019, 23:59 Uhr zu tun, ansonsten müssen wir die volle Kursgebühr von 43,- erheben.

SMART-TEAM Technologiepark 24                                   info@smart-team.de
04154 79 49 367                                                                             www.smart-team.de

Tschüß liebe Kinder!

Heute gab es so manches Tränchen beim Abschied unserer Viertklässler!

Liebe Kinder, wir wünschen euch eine tolle Schulzeit, viele gute Erfahrungen und alles Gute auf eurem weiteren Lebensweg!

Eure Schule An der Isebek

Ziegencup und Sportfest 2019

Ende Mai fand unser jährlicher Ziegencup statt. Jeder Jahrgang trug ein eigenes Turnier in vier verschiedenen Sportarten aus. Ob Bienenkönigin, Amerika, Fußball oder Floorball, auf allen Plätzen wurde fair und doch verbissen um Punkte gerungen und alle hatten viel Spaß dabei. Zitat Klasse 1b: „Es gab zwar nur den letzten Platz für uns, aber den haben wir prima verteidigt.“

Konzentration ist alles!
Würfelstaffel

Nachdem das Sportfest in diesem Jahr für die Jahrgänge 0-2 leider wortwörtlich ins Wasser gefallen war, hatten die Jahrgänge 3 und 4 mehr als genug Sonne. So konnten die Kinder alle Stationen ausprobieren und hatten viel Spaß beim Balancieren, beim Seilspringen, Floorballslalom, Reifenrennen oder auch bei der Würfelstaffel.

Sucht den Ball!

An dieser Stelle geht unser besonderer Dank an die vielen Eltern, die uns bei allen Veranstaltungen tatkräftig unterstützt haben.
Danke auch an alle Kinder, die so toll dafür gesorgt haben, dass auf den Plätzen zum Schluss nirgendwo Müll liegen geblieben ist.

Warten auf den Anpfiff

Nils Burkhardt

SCHULE AN DER ISEBEK

 

Unser Aquarium

Schön ist es geworden, unser neues Aquarium!

Vielen Dank an die Firma Juwel, die uns mit dieser Sachspende unterstützt hat!

Vielen Dank auch an Herrn von der Pütten-Bluhm, der sich seit Jahren liebevoll um das von den Kindern sehr geliebte Aquarium kümmert.

Das war unsere Projektwoche mit Kanduyi Children

Kenia-Projektwoche mit „Trommelapplaus“ und  Philip Spenner von Kanduyi-Children e. V.

Die Projektwoche war der Beginn einer Patenschaft mit Kanduyi-Children e. V. Dieser Verein ermöglicht Kindern den Schulbesuch einer weiterführenden Schule in Kenia, indem er das Schulgeld für bedürftige Kinder zahlt. Alle Klassen haben sich in der Woche mit Kenia beschäftigt. Es wurde kenianisch gekocht und gefrühstückt, die Kinder lernten die Tiere Kenias kennen, sie bastelten Lehmhütten und kenianisches Spielzeug, malten Tierbilder und beschäftigten sich mit der Schule hier und dort. Es wurde ein Film über die gefährlichen Schulwege in Kenia gezeigt und aus dem Buch „Move on up“ des ehemaligen Straßenkindes und Begründers von Kanduyi-Children e. V. Philip Spenner, der heute Lehrer in Hamburg ist, vorgelesen. Alle Kinder führten einen Spendenlauf durch, der Dank der tollen Unterstützung der Eltern, einen sehr großen Betrag zustande brachte.

 

 

 

Der Höhepunkt der Woche bildete der Abschluss am Freitag: Nachdem alle Kinder mit „Trommelapplaus“ am Vormittag tatkräftig geübt hatten, kam es in der letzten Stunde zu einem Trommelkonzert und zu dem ersehnten Auftritt von Philip Spenner und seinen Mitarbeiterinnen.

Ein kenianisches Kinderlied, einstudiert von Philip Spenner, die Übergabe der Spenden vom Schulverein und vom Spendenlauf, die vielen Fragen der Kinder an Herrn Spenner, das abschließende gemeinsame Trommeln aller Kinder und anwesenden Erwachsenen, ließen uns alle restlos ergriffen und begeistert sein. Eine Traube von Kindern bestürmte Philip Spenner noch lange nach Schulschluss mit Fragen und Autogrammwünschen oder sie verabschiedeten sich von ihm persönlich.

Bericht über die Projektwoche auf der Homepage von Kanduyi-Children

Die Erlebnisse der Kinder in eigenen Worten:

Klicken Sie auf das Foto und besuchen Sie Kanduyi Children auch im Internet: